Was ist Spirulina?

 

Spirulina wird normalerweise als blau-grüne Alge bezeichnet, aber tatsächlich ist es ein Cyanobakterium. Cyanobakterien haben ihren Namen aufgrund des bläulichen Pigments Phycocyanin, das sie dazu nutzen das Licht für die Photosynthese einzufangen. Daher enthält Spirulina auch Chlorophyll.

Spirulina wächst sowohl in Süß- als auch in Salzwasser und kann von Mensch wie auch Tier gegessen werden.

Dieses grüne Superfood ist als Pulver verfügbar (du kannst es sowohl im Super Green Mix als auch im Skinny Protein Mix finden), als Flocken oder als Kapseln.

Obwohl Spirulina in der Gesundheitsbranche an Popularität gewinnt, existiert die Alge bereits seit 3.5 Milliarden Jahren – sie ist eines der bekanntesten Fossile!

Spirulina war außerdem für die Azteken eine Hauptquelle für Proteine. Sie haben Spirulina aus dem Texcoco See geerntet und den “Tecuitlatl” in Kuchenform verkauft. Obwohl es keine konkreten Beweise gibt, besagt eine Legende, dass Aztekische Boten Spirulina vor langen Strecken aßen.

Du kannst es bezeichnen wie du möchtest, aber Spirulina hat den Superfood Titel verdient. Während diese blau-grüne Alge vielleicht wie schleimige Teichpflanzen aussieht, ist sie eigentlich eines der nährstoffreichsten Lebensmittel auf diesem Planeten.

Spirulina besteht zu 60% aus Protein (mehr als zweimal so viel wie rotes Fleisch). Es enthält 18 Aminosäuren, inklusive aller essentiellen Aminosäuren und 10 von 12 nicht essentiellen Aminosäuren

Spirulina ist außerdem eine sehr gute Quelle für Pflanzeninhaltsstoffe, Kupfer, Eisen, Mangan, Kalium, B Vitamine, Jod, und Gamma-Linolensäure (GLA).

Ein weiterer Grund, warum Spirulina seinen Superfood Titel verdient hat: es ist eine nachhaltige Nahrungsquelle. Zusätzlich dazu, dass die Herstellung 10 mal weniger Wasser verbraucht als andere Gemüsesorten, kann man Spirulina ganzjährig ernten und hält extremen Temperaturen stand.

Spirulina hat das Potential den Welthunger zu beenden. Laut dem Ökonomen Urs Heierli, PhD, kann bereits 1 Gramm Spirulina pro Tag eine Unterernährung eines kleinen Kindes verhindern. Diese Idee wird auch von United Nations unterstützt.

Falls du dich fragst, ob du Spirulina in deine Ernährung einbauen solltest, hier sind 9 Vorteile, wie die Alge deine Gesundheit verbessern kann.

 

ES ENTGIFTET VON SCHWERMETALLEN

Spirulina unterstützt den Körper kraftvoll beim Entgiftungsprozess und befreit ihn von Toxinen, wie Schwermetallen. (Das ist einer der Gründe, warum unser Super Green Mix und der Skinny Protein Mix im 5-Tage Kur Set sind!)

Was sind Schwermetalle? Schwermetalle sind eine Gruppe von 23 Elementen, die selbst in kleiner Konzentration gefährlich sein können. Diese Gruppe umfasst Blei, Arsen und Quecksilber, nur um einige zu nennen. Zu viele Schwermetalle im Körper können giftig sein und eine Vergiftung verursachen.

Spirulina enthält außerdem Chlorophyll, was ebenfalls dabei hilft, den Körper von Giften zu befreien.

 

ES UNTERSTÜTZT DEIN IMMUNSYSTEM

Jeden Herbst und Winter suchen die Menschen nach einem natürlichen Weg, um ihr Immunsystem für die ankommenden Grippe- und Erkältungswelle zu stärken.

Ein guter Weg dein Immunsystem natürlich zu verbessern ist es, mehr Obst und Gemüse zu essen. Aber auch Spirulina in deine Ernährung einzubauen kann helfen.

Laut einer UC Davis Studie aus dem Jahre 2000 erhöht die Zugabe von Spirulina zu gezüchteten Immunzellen die Produktion von Infektionen bekämpfenden Zytokinen.

Eine neuere Studie, die in “Cellular and Molecular Immunology” veröffentlicht wurde, hat herausgefunden, dass Spirulina als Ergänzung den Hämoglobingehalt der roten Blutkörper erhöht und die Immunfunktion bei älteren Menschen verbessert.

 

ES HAT KREBSBEKÄMPFENDE EIGENSCHAFTEN

Über 70 Begutachtungen haben gezeigt, dass Spirulina ein kraftvoller Krebsbekämpfer ist – besonders bei Mundkrebs.

Zwei verschiedene Studien fanden heraus, dass bereits 1 Gramm Spirulina täglich präkanzeröse Läsionen um 45% verringert und gegen die Symptome wirkt.

Andere Studien zeigen, dass Spirulina das Tumorwachstum senkt.

 

ES IST ENTZÜNDUNGSHEMMEND

Wie viele Superfoods ist Spirulina besonders reich an Antioxidantien, wie z.B. Phycocyanin

Das Phycocyanin gibt der Alge nicht nur die blau-grüne Färbung, sondern wirkt auch kraftvoll gegen Entzündungen.

Studien haben gezeigt, dass dieses Antioxidant freie Radikale, die oxidative Schäden verursachen, einfängt und bekämpft.

 

ES VERRINGERT DAS SCHLECHTE CHOLESTERIN

Wenn du nach einem natürlichen Weg suchst, dein LDL Cholesterin (oder auch das “schlechte” Cholesterin) zu verringern, solltest du über Spirulina nachdenken.

2014 wurde eine Studie im “Journal of the Science of Food and Agriculture” veröffentlicht, bei der Forscher 52 Teilnehmern 1 Gramm Spirulina für 12 Wochen täglich gaben. Als sie die Fettzusammensetzung erneut getestet haben, zeigten die Ergebnisse, dass sich die Menge an Triglyceriden durchschnittlich um 16.3% und an LDL um durchschnittlich 10.1% verringert hatten.

Eine Meta Analyse in 2016 ergab ähnliche Ergebnisse: Spirulina in deine Ernährung einzubauen kann deinen gesamten Cholesterinspiegel senken und den Gehalt an LDL verringern, während es dein HDL erhöht.

 

IT LOWERS BLOOD PRESSURE

Viele Menschen leiden unter hohem Blutdruck, was oft als “stille” Todesursache auftritt, weil es keine Symptome hat.

Hoher Blutdruck kann deinen Körper ins Chaos treiben und verursacht alles von Herzkrankheiten über Schlaganfälle bis zu Nierenversagen. Glücklicherweise kann Spirulina dabei helfen, hohen Blutdruck zu bekämpfen.

Eine kleine Studie hat gezeigt, dass bereits eine kleine Menge Spirulina pro Tag (etwa 2 Gramm) den Blutdruck und auch die Endothelfunktion bei übergewichtigen Patienten verbessern.

 

ES SCHÜTZT DEINE NASENNEBENHÖHLEN

Deine Nasennebenhöhlenentzündung oder Allergie legt dich flach? Vielleicht solltest du zu Spirulina greifen statt zu den üblichen Pillen.

Forschungen haben gezeigt, dass Spirulina Entzündungen in den Atemwegen hemmt (auch bekannt als allergischer Schnupfen).

Vor allem eine Studie fand heraus, dass 2 Gramm Spirulina täglich signifikant Symptome wie Niesen, eine laufende Nase und den Juckreiz reduziert.

 

ES GIBT DIR MEHR ENERGIE

Die Boten der Azteken wusste vielleicht bereits etwas als sie Spirulina vor ihren Marathons nahmen.

Obwohl es nur wenige Beweise gibt, schlägt eine Studie vor, dass Spirulina die Belastbarkeit erhöhen könnte. Eine andere Studie fand heraus, dass die Ergänzung mit Spirulina eine signifikante Besserung der Leistung zeigt.

 

ES BEKÄMPFT PILZINFEKTIONEN

Ein anderer Vorteil von Spirulina sind antimykotische Eigenschaften.

Spirulina kann davor schützen, dass ein Pilz wächst, der zu einer Pilzinfektion führt. Das Cyanobakterium unterstützt das Wachstum von einer gesunden Darmbakterien Flora, die Pilze davon abhalten zu wachsen.